Zur Geschichte der Verschickungskinder

Ab Anfang der 1950er bis zum Ende der 1980er Jahre wurden in der Bundesrepublik Deutschland bis zu 12 Mio. Kinder und Jugendliche aus gesundheitlichen Gründen über mehrere Wochen in Kindererholungsheime verschickt. Zu diesen Kurheimen bzw. Kurkliniken gehörten auch das Kinderkrankenhaus „Im Borntal“ in Bad Sachsa im Harz und das Seehospiz Norderney. Der Diakonissen-Mutterhaus Bad Harzburg e.V. ist bzw. war Trägerin dieser beiden Einrichtungen

Für viele Kinder waren die Kuren teilweise mit sehr leidvollen und traumatischen Erfahrungen verbunden. Das Diakonissen-Mutterhaus stellt sich seiner Verantwortung. Die uns bislang bekannt gewordenen Schilderungen beschämen uns. Sie machen uns sehr traurig und betroffen! Wir können das Leid der Verschickungskinder nicht ungeschehen machen. Deshalb bitten wir alle, die damals Leid und Traumatisierung erfahren haben, um Entschuldigung und Vergebung. Den Betroffenen helfen wir bei ihren Nachforschungen und der Aufarbeitung ihrer eigenen Verschickungskinderzeit, soweit dies in unseren Möglichkeiten liegt.

Auf der Grundlage von Fragen der Betroffenen sind über die Verhältnisse in Bad Sachsa umfangreiche Nachforschungen eingeholt worden. Den von der unabhängigen, ehemaligen Richterin, Frau Eva Moll-Vogel, erstellten ausführlichen Bericht über die Situation in der Kinderklinik „Im Borntal“ in Bad Sachsa finden Sie demnächst auf dieser Seite.

Die Verhältnisse im Seehospiz sind u.a. Gegenstand der bundesweiten Forschungsarbeiten des Historischen Instituts, Lehrstuhl für Sozial- und Wirtschaftsgeschichte der Humboldt Universität Berlin. Die Ergebnisse des Forschungsprojekts sollen bis Ende 2024 vorliegen. Auch diese werden Sie dann hier finden.

Sollten Sie weitergehende Fragen zu Ihrem Aufenthalt im Kinderkrankenhaus „Im Borntal“ in Bad Sachsa oder im Seehospiz auf Norderney haben, so helfen wir Ihnen gerne weiter. Damit diese Hilfe unparteilich und unabhängig von uns als Mutterhaus-Vorstand erfolgt, haben wir Frau Beate Reinecke gebeten, diese Aufgabe zu übernehmen. Sie arbeitet im Hauptberuf als behördliche Berufsbetreuerin beim Land Niedersachsen. Frau Reinecke hilft Ihnen gerne weiter. Sie erreichen sie unter verschickungskinderzeit@dmk-harzburg.de.

 

Artikel in der goslarsche.de

Verschickung: Wenn die Kinder-Kur zum Trauma wird vom Mittwoch, 20.09.2023
Harzburgerin machte gute Erfahrungen als Verschickungskind vom Samstag, 23.09.2023

Quelle "Goslarsche Zeitung"

 

Kinderkrankenhaus „Im Borntal“ in Bad Sachsa im Harz   Seehospiz Norderney
Kinderkrankenhaus „Im Borntal“ in Bad Sachsa im Harz   Seehospiz Kaiserin Friedrich auf Norderney
     

Ansprechpartner

Frau Beate Reinecke

verschickungskinderzeit@dmk-harzburg.de

 

 

 

 

 

 

Regelmäßige Veranstaltungen:

Sonntags/Feiertags:

10.00 Uhr  Gottesdienst

Donnerstags       

17.00 Uhr  Bibel im Gespräch

Montag bis Freitag    

8.30 Uhr  Impuls zum Tag

 

Besondere Veranstaltungen:

11. bis 14.04.2024

Wochenendsingen mit dem evang. Sängerbund

26. bis 28.04.2024

Freundestreffen

06. bis 10.05.2024

Beten-Besinnen-Arbeiten (Arbeitsfreizeit)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



logo

Diakonissenmutterhaus
Bad Harzburg e.V.

Obere Krodostraße 30
38667 Bad Harzburg

Telefon: 05322 789-0
Telefax: 05322 789-179
E-Mail: info@dmk-harzburg.de

Impressum

Datenschutz

nach oben